Alessandra Comini – Expertengespräch

„Auf den Spuren von Egon Schiele in Niederösterreich."

18.04.2017, 18.30 Uhr

Kunstmeile Krems, Literaturhaus
Steiner Landstraße 3, 3500 Krems

Wir bitten um Ihre Anmeldung unter +43 (0)2732 908010 oder  

Alessandra Comini auf dem Anwesen der Familie Fogarassy in Graz, September 1963, Fotograf unbekannt, Fotoarchiv Alessandra Comini

 

Alessandra Comini bereichert die Schiele-Forschung seit mehr als einem halben Jahrhundert.

Alles begann an einem heißen Sommertag, dem 27. August 1963, als die junge Texanerin zu einer „Landpartie” aufbrach, um die Lebensstationen Egon Schieles zu besuchen.

Der Rest ist Geschichte...

Comini war die erste Forscherin, die das Leben Schieles an den Originalschauplätzen rekonstruiert und mit jenen Menschen gesprochen hat, die den großen Künstler begleitet hatten. 

Am Ende ihres Sommerausflugs ließ es sich Comini nicht nehmen, ohne Erlaubnis in Schieles Gefängnis einzudringen. Es entstanden mittlerweile legendäre Fotos, die Comini den Schwestern Schieles zukommen ließ und mit ihnen dann jene Interviews machen konnte, die den Blick auf den Menschen Egon Schiele bis heute prägen. 

Prof. Dr. Alessandra Comini ist Trägerin des Großen Ehrenzeichens der Republik Österreich für Kunst und Wissenschaft. 

Eine Kooperation mit dem Egon-Schiele-Museum-Tulln. 

Während der Bauarbeiten der Landesgalerie Niederösterreich, die im kommenden Jahr auf der Kunstmeile Krems eröffnen wird, geben Expertengespräche Einblick in thematische Schwerpunkte des neuen Kunstmuseums. 

Mehr zu Alessandra Comini...

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden